Haus für Kinder St. Elisabeth
Haus für Kinder St. Elisabeth

Theoretische Grundlagen unserer Arbeit

 

Situationsorientierter Ansatz

Das Kind mit seinen jeweiligen Interessen und Bedürfnissen steht im Mittelpunkt dieser konzeptionellen Ausrichtung. Alltägliche Situationen und Themen der Kinder werden aufgegriffen und in die pädagogischen Planungen einbezogen. Die Erzieher-Kind-Interaktion, sowie genaues Beobachten haben im situationsorientierten Ansatz einen besonders hohen Stellenwert.

Nur im direkten Kontakt und Austausch miteinander kann in Erfahrung gebracht werden, was das Kind derzeit bewegt und braucht. Aufgrund von Beobachtungen wiederum können Pädagogen Impulse setzen, welche die Kinder dazu motivieren, ihr Können und Wissen zu erweitern.

.

Die Lebenswelten von Kindern haben sich in den letzten Jahrzehnten einem stetigen Wandel unterzogen. Das klassische Familienbild wurde bereichert durch eine Vielzahl von neuen Familienmodellen. Meist sind mehrere Familienmitglieder berufstätig oder leben nicht in unmittelbarer Nähe, so dass die Möglichkeit einer außerfamiliären Betreuung schon früher benötigt wird und einen immer größeren Stellenwert im Leben der Familien einnimmt.

Neben dem gesellschaftlichen Wandel haben sich auch die Ansprüche an die Art und Weise der Betreuung der Kinder verändert. Waren Kindertagesstätten früher Institutionen, in denen Kinder vorrangig untergebracht waren, sehen wir uns heute als Ort, an denen Kinder vielfältige Erfahrungen sammeln und auf allen Ebenen lernen dürfen. Kinder können sich als Individuen mit eigenen Interessen und Bedürfnissen wahrnehmen und in einen regen Austausch mit ihrer Umwelt treten. Dabei ist es uns ein großes Anliegen mit den Eltern, als wichtigste Bezugspersonen ihrer Kinder, stets eng zusammen zu arbeiten.

 

 

 

Art 1 Abs1 AVBayKiBiG

 

„ Das Kind gestaltet entsprechend seinem Entwicklungsstand seine Bildung von Anfang an aktiv mit. Das pädagogische Personal in den Kindertageseinrichtungen hat die Aufgabe, durch ein anregendes Lernfeld und durch Lernangebote dafür Sorge zu tragen, dass die Kinder anhand der Bildungs -und Erziehungsziele Basiskompetenzen entwickeln. Leitziel der pädagogischen Bemühungen ist im Sinn der Verfassung der beziehungsfähige, hilfsbereite, schöpferische Mensch, der sein Leben verantwortlich gestalten und den Anforderungen in Familie, Staat und Gesellschaft gerecht werden kann.“

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Haus für Kinder St. Elisabeth