Haus für Kinder St. Elisabeth
Haus für Kinder St. Elisabeth

Praktische Umsetzung

Unser Kitateam ist bestrebt, Kinder Kinder sein zu lassen und sie bei ihrer Entwicklung, in ihrem Tempo zu begleiten und zu unterstützen. Ausgehend von den Bedürfnissen der Kinder greifen wir individuelle Schwerpunkte auf, um sie so gezielt in ihrer Entwicklung zu fördern.

 

Das Kind steht im Mittelpunkt dieser Pädagogik. Grundlage sind die Bedürfnisse der Kinder. Für uns heißt das, Impulse der Kinder aufzugreifen und sie bei der Umsetzung ihrer Ideen zu begleiten.

 

Das Lernen in der Kita ist deutlich von dem der Schule zu unterscheiden. So hat die Kita noch die Möglichkeit, jedem Kind Zeit zu lassen, um bestimmte Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entwickeln. Kinder können hier individueller begleitet und gefördert werden.

 

Wir bieten den Kindern ein Lernfeld für Selbsterfahrungen, zum Experimentieren und zum Spiel, um so Anstöße zur eigenen Entwicklung zu bekommen.

 

Zur individuellen Förderung werden sämtliche Räume im Haus genutzt. Unser großer Garten ist einer der wichtigsten Spielbereiche. Hier hat das freie Spiel der Kinder den größten Raum und auch gruppenübergreifende Kontakte können geknüpft werden.

 

Unser entwicklungsbegleitendes Handeln entsteht keinesfalls zufällig. Es ist das Ergebnis aufmerksamer Beobachtung, Feststellung des Entwicklungsstandes jedes einzelnen Kindes und vorausschauender Planung der pädagogischen Arbeit. Flexibles Handeln ermöglicht uns jederzeit auf die momentanen Bedürfnisse der Gruppe oder auch einzelner Kinder einzugehen.

 

Die Kinder werden bei den Vorbereitungen verschiedener Projekte miteinbezogen.

 

Dies alles ist eine interessante, aber auch sehr anspruchsvolle Arbeit, die nach Außen hin, oft nicht gleich sichtbar ist.

 

 

                              Eine Karikatur von Renate Alf

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Haus für Kinder St. Elisabeth